Fischereiverein Untergröningen e.V.

image0020302
BuiltWithNOF

Der Kocher

Strecke: Algishofen bis Wengen, Länge: ca. 6 km und neu von Fach bis Algishofen

Aufgrund großer Gewässerverunreinigungen und den hiermit verbundenen Fischsterben war der Kocher in früheren Jahren unser Sorgenkind. Nachdem jedoch in den vergangenen 2 Jahrzehnten fast das gesamte Kochertal an Kläranlagen angeschlossen wurde, freuen wir uns heute an dem Artenreichtum im und um unser Fischwasser.

So sind heute neben verschiedenen Kleinfischarten wie Schneider, Gründlingen, Haseln, Rotaugen etc, auch Döbel, Barben, Hecht, Bachforellen, Karpfen, Schleien und Aale im Kocher heimisch.

Gelegentlich werden auch Nasen, Zander und Welse gefangen. Aufgrund der Gewässerstruktur ist von Fliegenfischen bis schweres Grundfischen alles möglich. Das Angeln mit Kunstködern ist ausschließlich den Vereinsmitgliedern vorbehalten.

Ebenso freuen wir uns über die „Begegnungen“ mit Fischreihern, Wasseramseln und Eisvögeln, weniger jedoch über die winterlichen Besuche des Kormorans, die dem Fischbestand meist doch erheblich zusetzten.

Seit 2019 ist es uns wieder gelungen, gemeinsam mit unseren Fischerfreunden des Fischereiverein aus Schechingen, das Kocherstück von Fach bis nach Algishofen zu pachten. Dieses Stück hatte der Fischereiverein Untergröningen in der Vergangenheit schon einmal gepachtet. Die Fischgrenzen sind mit einem Schild (siehe Bild) eindeutig gekennzeichnet. Bitte um Beachtung und Einhaltung !!

 

Fischgrenze
Kocher